Wichtig: Sprechstunden von Fachstudienberatung und Dozierenden

Liebe Kommiliton:innen,

in Gesprächen mit der Fachstudienberatung wurde uns mitgeteilt, dass diese einen höheren Anteil an Studierenden feststellen, zu denen Kontaktverluste auftreten und die sich bei Schwierigkeiten im Studium nicht an die Ansprechpartner des Seminars wenden. Die Sprechstunden der Studienberatung sind in letzter Zeit selten voll belegt und oft sind viele Zeitslots noch verfügbar. Daraus resultieren vermehrt nicht bestandene Prüfungsleistungen, das Verpassen von Fristen oder auch die Verzögerung/Verlängerung des Studiums, wo dies vielleicht nicht immer sinnvoll ist. Auch von Dozierenden haben wir die Rückmeldung erhalten, dass bspw. bei Hausarbeiten Studierende die Sprechstunden sehr selten benutzen und damit auf Hilfeleistungen und Rückmeldung verzichten, die ihnen sehr weiterhelfen könnte.

Wir – und auch die drei Fachstudienberater und alle Dozierenden – wissen, dass die derzeitige Studiensituation besondere Herausforderungen mit sich bringt und für niemanden leicht ist. Durch die Reduktion von Präsenzveranstaltungen gehen Vernetzungsmöglichkeiten mit anderen Studierenden verloren, es fehlen Kommunikationsräume z.B. mit Studierenden aus höheren Semestern. Dies macht es umso notwendiger, Gesprächs- und Hilfsangebote zu nutzen und sich die angebotene Unterstützung im Studium zu holen – es geht schließlich für alle darum, dass ihr und wir das Studium erfolgreich und zufrieden abschließen.

Wir möchten euch daher ganz explizit dazu ermutigen, die Sprechstunden der Fachstudienberatung und der Dozierenden zu nutzen! Sie sind dafür da, euch weiterzuhelfen und alle Studienberater möchten für euch und euer Studium das Beste erreichen und euch unterstützen bei allen Herausforderungen und Problemen, die dabei auftreten können. Meldet euch mit Schwierigkeiten möglichst frühzeitig, dann sind die Hilfen und Lösungen im Regelfall einfacher und stressfreier für alle Beteiligten. Herr Bomm, Herr Schultes und Herr Kolditz sind die drei Studienberater am Historischen Seminar. Informationen zu deren Sprechstunden findet ihr hier und hier sowie für alle Dozierenden des Seminars auf dieser Seite.

Das Gleiche gilt für Sprechstunden bei Dozierenden z.B. im Rahmen von Seminaren. Es kann gerade für Studienanfänger:innen oder Nichtakademiker:innen einschüchternd sein, alleine mit Professorinnen und Professoren im Büro zu sitzen – gerade wenn man nicht weiß, wie man das Referat oder die Hausarbeit gestalten soll. Aber auch diese Angebote dienen zur Unterstützung von euch und uns Studierenden: ihr müsst also nicht bereits mit einer Lösung in die Sprechstunde kommen, sondern arbeitet gemeinsam mit eurem/eurer Dozierenden daran und besprecht im Gespräch mögliche Optionen. Auch hier gilt deshalb: keine Scheu und lieber einmal zu oft als einmal zu selten in die Sprechstunde!

Zuletzt gibt es natürlich immer auch das Angebot, dass ihr euch bei Fragen an uns, die Fachschaft, wenden könnt. Deswegen kommt in unsere Sitzungen, schreibt eine Mail oder kontaktiert uns über Instagram. Wir wünschen euch allen ein frohes und erfolgreiches Jahr 2022, viel Erfolg im Studium und stehen euch als Ansprechpartner:innen immer zur Verfügung.

Viele Grüße,

Eure Fachschaft

Mailverteiler für Exkursionen

Liebe Geschichtsstudierenden,

bei der letzten Lehrplankonferenz wurde der Fachschaft mitgeteilt, dass in den vergangenen Semestern teilweise Exkursionen aufgrund zu geringer Nachfrage und Teilnehmendenzahl wieder abgesagt wurden. Natürlich ist dies für die Dozierenden enttäuschend, die einige Zeit in Planung und Organisation solcher Veranstaltungen stecken und zugleich verpasst ihr die Möglichkeit auf interessante Besuche historisch spannender Orte. Wir möchten daher auf diesem Weg auf den Mailverteiler des Historischen Seminars für Exkursionen aufmerksam machen. Unter diesem Link könnt ihr euch dafür anmelden.

Wichtig: Es werden zum einen nicht alle Exkursionen hierüber angekündigt, einen Blick ins Vorlesungsverzeichnis solltet ihr also dennoch werfen. Andererseits werden über den Verteiler auch spontan bzw. kurzfristig geplante Exkursionen beworben oder falls bei einer Exkursion noch kurz vor Durchführung Plätze frei sein sollten z.B. weil es Absagen gab. Es lohnt sich also, den Verteiler zu abonnieren.

Viele Grüße und viel Spaß auf den Exkursionen,

Eure Fachschaft

Discord-Server für Erstis

Liebe Erstis,

engagierte Kommiliton:innen haben (von der Fachschaft unabhängig) einen Discord-Server erstellt, auf dem ihr euch austauschen, Fragen stellen, euch kennenlernen könnt und bestimmt noch viel mehr. Hier daher einfach nur den Zugangslink: Discordserver
Den Discord-Server der Fachschaft, der unregelmäßig bei unseren Spieleabenden zum Einsatz kam, auf dem man aber natürlich ebenso Antworten auf seine Fragen erhält, findet ihr hier.

Viele Grüße,
Eure Fachschaft Geschichte

Studienanfänger:innen aufgepasst! – Erstiveranstaltungen der Fachschaft Geschichte

[Nachtrag 06.10.: Der Anmeldelink für die Stadttouren ist jetzt eingefügt. Wer noch schneller zur Anmeldung möchte: Anmeldung 🙂
Nachtrag 12.10.: Der Spieleabend am Donnerstag beginnt ab 19.30 Uhr, hier der dazugehörige Link für Discord.]

Liebe Erstsemesterstudis,

wir freuen uns darauf, Euch am Historischen Seminar und hoffentlich einige auch in der Fachschaft begrüßen zu dürfen. Wie alle anderen Bereiche sind auch unsere Einführungsveranstaltungen durch Corona erschwert und beeinträchtigt, nichtsdestotrotz könnt ihr euch auf einige Veranstaltungen der Fachschaft Geschichte freuen.

Am Mittwoch, 13.10., und Donnerstag, 14.10., bieten wir nachmittags in mehreren Kleingruppen Stadtrundgänge durch Heidelberg (ca. 1-1,5 h) an. Hier zeigen wir euch die wichtigsten Stellen und Orte der Universität, des Seminars, aber auch wo man gut essen oder etwas trinken gehen kann. Außerdem dient dies natürlich dazu, dass ihr ein paar Kommiliton:innen kennenlernen, euch austauschen und erste Freundschaften knüpfen könnt. Auch für Erstsemester im Masterstudiengang gibt es eine eigene Gruppe, ihr dürft euch natürlich aber auch bei allen anderen Stadttouren anschließen. Dadurch, dass dies im Freien stattfindet, können wir die Coronaregeln gut einhalten, wir möchten Euch zudem bitten, Euch an die 3G-Regeln zu halten. Wir hoffen auf gutes Wetter und interessante Gespräche. Weitere Infos zu den genauen Uhrzeiten (ab 14-17.30 Uhr zu mehreren Zeitpunkten) sowie die Anmeldung findet ihr hier.
Damit ihr abends nicht auf ebenso gute Unterhaltung und den Austausch mit anderen Erstis oder erfahreneren Studis verzichten müsst, möchten wir uns informell auch an den beiden Abenden treffen und etwas Spaß haben. Am Mittwoch besuchen wir auf einer Kneipentour einige Bars in Heidelberg und freuen uns, wenn sich hier jemand anschließen möchte. Donnerstagabend veranstalten wir um 19.30 Uhr einen digitalen Spieleabend, um auch diejenigen kennenzulernen, die sich (noch) nicht in Heidelberg aufhalten können oder möchten. Über Discord spielen wir ein paar unterhaltsame Spiele und auch hier soll natürlich der Austausch zwischen Euch sowie zwischen Euch und uns im Vordergrund spielen. Den zugehörigen Link für Discord findet ihr hier.

Wir freuen uns, wenn ihr euch bei unseren Alternativveranstaltungen anschließt und wir euch etwas kennenlernen können. Natürlich könnt ihr euch auch während des ersten Semesters und gesamten Studiums bei Fragen an uns wenden und wir freuen uns immer, wenn neue aktive Personen sich miteinbringen wollen, denn nur mit frischen Ideen können wir ein attraktives Angebot für alle Geschichtsstudierenden schaffen. 🙂
Viele Grüße und hoffentlich bis nächste Woche,
Eure Fachschaft Geschichte

Lange Nacht der Hausarbeiten findet statt!

Liebe Studierende des Faches Geschichte,

wie jedes Semester veranstaltet die Fachschaft Geschichte die Lange Nacht der Hausarbeiten, dieses Mal am kommenden Mittwoch, 25.08.2021, in den Übungsräumen 1 und 2 des Historischen Seminars!

Wir laden euch, Bachelor- aber auch Masterstudierende, hiermit herzlich ein, an den Workshops zum Organisieren und Schreiben eurer Hausarbeit(en) mitzumachen und euch ebenfalls (endlich) mit anderen Studierenden auszutauschen. Da die Zahl der Anwesenden in den jeweiligen Räumen beschränkt ist, bitten wir euch darum, euch unter dem Moodle-Kurs “LNDH (Fachschaft Geschichte)” (hier, Passwort: GSiudRTSFhe4) bis Dienstag, 24.08.2021, anzumelden. Dieser Moodle-Kurs beinhaltet auch Informationsmaterialien zu verschiedensten Themen zum Verfassen von Hausarbeiten für diejenigen, die nicht in Präsenz anwesend sein können.

Die Workshops in Präsenz werden folgende sein:

15:00 bis 15:45 Uhr – Datenbankrecherche mit Herrn Holste
16:15 bis 17:45 Uhr – Wissenschaftliches Schreiben mit Herrn Wolff
18:15 bis 19:00 Uhr – Einstieg Literaturverwaltung mit Endnote mit Herrn Stadler

Außerdem hat die Bibliothek des Historischen Seminars für euch am Mittwoch bis 22.00 Uhr geöffnet!

Wir freuen uns auf euch, egal ob in Präsenz oder digital!
Eure Fachschaft Geschichte

Digitale Woche der Hausarbeiten

Liebe Studierende der Geschichte,

traditionell veranstaltet die Fachschaft die „Lange Nacht der Hausarbeiten“ für Studierende aller Fachsemester.
Diese Veranstaltung besteht aus verschiedenen Workshops zu den Themen des richtigen Umgangs mit Word, Literaturverwaltungssoftware, Datenbankrecherche und wissenschaftliches Schreiben. Wir haben uns dazu entschieden, dieses Semester die Lange Nacht der Hausarbeiten digital zu organisieren und zu einer „digitalen Woche der Hausarbeiten“ zu erklären.
Hierfür findet ihr ab Montag, den 31.08., einen eigenen Moodle-Kurs mit Präsentationen und Videos zu den verschiedenen Themen. In Foren habt ihr die Möglichkeit Fragen zu stellen, die von Dozierenden beantwortet werden. Am Mittwoch, den 09.09., bietet sich abschließend die Gelegenheit zu einem persönlichen Austausch via HeiCONF.
Der Link und der Einschreibeschlüssel zum Kurs werden an dieser Stelle in den kommenden Tagen bekannt gegeben.
Wir hoffen, euch mit diesem Angebot in euren Schreibprozessen unterstützen zu können!

Liebe Grüße,
Eure Fachschaft Geschichte

Lange Nacht der Hausarbeiten

Liebe Geschichtsstudierende,

auch dieses Semester laden wir euch wieder zur Langen Nacht der Hausarbeiten ein! Am 8. März ist es soweit:

Neben Kaffee, Laugenstangen und Knabberzeug für die Nerven, hat die Seminarsbibliothek bis 23:00 Uhr geöffnet.

Darüber hinaus bieten wir euch mit verschiedenen Workshops/Vorträgen die Möglichkeit eure Hausarbeiten-Skills zu verbessern. 😀

Los geht es um 15:00 Uhr! Also schnappt euch eure Laptops und kommt vorbei!

15:00-16:00 Uhr: Wissenschaftlich Formulieren
16:00-17:00 Uhr: Literaturverwaltung mit Endnote
18:00-19:00 Uhr: Hausarbeiten Formatieren mit word
19:00-20:00 Uhr: Datenbankrecherche